3. Inklusionstag in Backnang am 23.11.2012

"aus:sicht mobil" bei den 3. Backnanger Inklusionstagen am 23.11.2012

Wie ist das eigentlich, sich ohne Lichteinflüsse mittels eines Blindenstocks
im Raum zurechtzufinden? Kann man seiner Nase wirklich trauen? Wie steht es
um die Merkfähigkeit von Gegenständen, die zuerst im sichtbaren Bereich in
Augenschein genommen werden und anschließend, ohne Lichteinflüsse, diese
wieder zu erkennen?

Fragen, auf die das "aus:sicht mobil", bei den vom Kreisjugendring Rems-Murr
im Treff 44 realisierten 3. Backnanger Inklusionstagen, Antworten gab. Die
Besucherinnen und Besucher konnten deren Sinne, ganz ohne Lichteinflüsse,
auf die Probe stellen und erhielten somit "Einblicke der ganz besonderen
Art". Wer wollte, konnte mittels eines Blindenstocks und abgedeckten Augen,
unter fachkundiger Anleitung, auf Erkundungstour durch den
Veranstaltungssaal gehen. Eine weitere Station bot den Anwesenden die
Gelegenheit, Gerüche des Alltags zu erkennen. Kleine Spiele, rund um zu
erkennende Gegenstände des Alltags, rundeten das Angebot ab.

Wie bei allen Aktivitäten von "aus:sicht mobil", bestand auch in Backnang
die Gelegenheit, Informationen aus erster Hand durch hochgradig
sehbehinderte und blinde Menschen zu erhalten.
Presseartikel: